Den deutschen Winter überstehen

Matschig, kalt, grau, dreckig. Ungemütlich (1). Wir wissen alle: Niemand kommt wegen des super Wetters nach Deutschland. Lieber Mensch, der du aus einem südlichen Land kommst. Wahrscheinlich wird dir der erste deutsche Winter insgesamt wenig Spaß machen. Du wusstest zwar, dass es in Deutschland kalt werden kann. Aber: kalt, das ist ein sehr abstraktes Wort, wenn man dabei hauptsächlich an kaltes Bier oder kalte Suppe denkt. Jetzt ist erst Anfang November, und du fragst dich: Wie soll ich den deutschen Winter nur aushalten (2)?

Auch für uns Deutsche sind die ersten Tage nach der Zeitumstellung ein Schock, und es fällt uns allen schwer, unsere gute Laune zu behalten. Die neuesten weltpolitischen Ereignisse tragen auch nicht zur guten Stimmung bei – im Gegenteil. Aber wir wissen auch, dass jammern (3) jetzt nichts hilft. Also! Ich habe ein paar Tipps für dich:

Winter-Tipp Nummer 1: „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur die falsche Kleidung.“
Gehörst du auch zu diesen Optimisten, die dachten, sie könnten mit einem Paar Sneakers durch den Winter kommen? Gib es auf. Du brauchst richtige Kleidung, wenn du die kommenden Monate einigermaßen fröhlich und ohne Dauer-Erkältung überstehen willst. Eine warme, am besten wasserdichte Winterjacke und Stiefel, Mütze, Schal und Handschuhe sind ein MUSS. Besonders die Mütze ist wichtig, da du über den Kopf viel Wärme verlierst. Am besten kleidest du dich nach dem Zwiebelprinzip (4): Ziehe lieber viele dünne Kleidungsstücke übereinander an als nur einen einzigen dicken Pullover.
Du kommst wirklich besser durch den Winter, wenn du nicht immer frierst. Dabei musst du nicht unbedingt viel Geld ausgeben: Es gibt genügend Second Hand-Geschäfte und Flohmärkte, wo du preisgünstig gut erhaltene Klamotten kaufen kannst – übrigens auch online.

Winter-Tipp Nummer 2: Bleibe in Bewegung.
Auch wenn du nicht frierst, kann es hart sein, denn im tiefsten deutschen Winter ist es nicht nur kalt, sondern auch dunkel. Die Sonne geht erst nach 08:00 morgens auf, und schon vor 16:00 am Nachmittag wieder unter. Aber Moment – welche Sonne? Oft ist alles grau in grau. In diesen Monaten ist es besonders wichtig, sich viel im Freien zu bewegen – jeden Tag mindestens eine halbe Stunde, auch bei schlechtem Wetter. Dabei kommt unser Kreislauf (5) in Schwung, aber was noch wichtiger ist: wir bekommen draußen mehr Tageslicht. Wenn du dich im Winter depressiv fühlst, ist nämlich oft der Lichtmangel schuld.

Winter-Tipp Nummer 3: Wärme dich von innen.
Zum Beispiel mit Ingwer-Tee. Der ist gesund und wärmt deinen Körper von innen. Du kannst Ingwer-Tee ganz einfach selbst zubereiten: Schäle ein Stück Ingwer, schneide es klein, und gieße kochendes Wasser darüber. Nach 10 Minuten ist der Tee schon fertig.

ingwertee-gegen-kalte

Winter-Tipp Nummer 4: Die Wärmflasche (6).
Ich weiß, du bist kein Baby und auch noch keine 85 Jahre alt. Trotzdem! Wenn du (wie ich) zu den Menschen gehörst, die immer kalte Füße haben, dann probiere es aus. Glaub mir: mit einer Wärmflasche auf den Füßen macht so ein ungemütlicher Wintertag viel mehr Spaß.

Winter-Tipp Nummer 5: Kälte gegen Kälte.
Das mit der Wärmflasche ist dir zu albern? Kein Problem. Dann härte deinen Körper mit Kälte-Impulsen ab: Morgens kalt zu duschen oder barfuß durch den Schnee zu laufen bringt den Kreislauf schön in Schwung und macht dich weniger empfindlich gegenüber der Kälte.

Und abschließend kommt mein Winter-Tipp Nr. 6: Sieh es positiv.
Ja, der Winter ist lang, kalt und dunkel. Aber so ist es eben, und wir können es nicht ändern. Also versuchen wir, es positiv zu sehen – so ein grauer, regnerischer Tag hat wirklich einige Vorteile:

  • Die Arbeit macht viel mehr Spaß. Draußen gibt es nichts zu tun, und endlich kannst du deine ganze Energie in die Arbeit, die Schule oder das Studium stecken, statt nur in der Sonne zu liegen.
  • Endlich können wir es uns zu Hause so richtig gemütlich machen. Zur Ruhe kommen, Kerzen anzünden, Wolldecken hervorholen, die Weihnachtsdekoration aufstellen. Überhaupt: Weihnachten!
  • Glühwein, Plätzchen, Lebkuchen.
  • Es besteht eine reelle Chance auf Schnee!
  • Endlich können wir wieder in die Sauna gehen. Die meisten öffentlichen Schwimmbäder haben einen Saunabereich, den man für einen geringen Aufpreis nutzen kann.
  • Und schließlich gibt es auch die anderen Wintertage: Strahlend blauer Himmel, der Schnee knirscht unter deinen Füßen, alles glitzert in der Sonne, und du siehst dich um und merkst: das ist der Moment, auf den du all die Monate gewartet hast.

winter-22506_640
1 ungemütlich = nicht gemütlich: EN cozy / ES placentero
2 etwas (Akk.) aushalten: EN endure, bear up against / ES aguantar, soportar
3 jammern: EN whine, lament / ES lamentarse, quejarse
4 das Zwiebelprinzip = das Prinzip einer Zwiebel: das Prinzip, die Prinzipien: EN principle / ES principio; die Zwiebel, die Zwiebeln: EN onion / ES cebolla
5 der Kreislauf, die Kreisläufe: EN circulation / ES circulación, sistema cardiovascular
6 die Wärmflasche, die Wärmflaschen: EN hot-water bottle / ES bolsa de agua caliente

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s